Test vom Bushbox Ultralight Campingkocher

Test vom Campingkocher Bushbox Ultralight für Holz, Sprititus und Esbit

Die Bushbox Ultralight ist ein Campingkocher der kleiner und leichter als eine Tafel Schokolade ist. Was taugt er und wie gut kann man mit ihm kochen? Hier die Erfahrungen von meinem Test.

Testbericht vom Mini-Hobokocher Bushbox Ultralight

Auch bei kleinen Ausflügen in die Natur liebe ich den Genuss eines heißen Kaffees oder einer wärmenden Suppe. Doch die üblichen Campingkocher mit Gaskartuschen sind schwer und unhandlich. Deswegen bin ich schon seit Jahre auf kleine Holzkocher und Spirituskocher umgestiegen. Für welche Anwendungen ist die Bushbox Ultralight* geeignet?

Technische Daten der Bushbox Ultralight

  • Hersteller: Bushcraft Essentials (hergestellt in Deutschland)
  • Gewicht: 60g Basisausstattung / 70g mit Bodenplatte
  • Material: 0,3mm rostfreier Federstahl
  • Packmaß: 12 x 9cm
  • Lieferumfang: 3 Seitenteile, Topfkreuz, Bodenblech, Baumwolltasche
  • Preis: ca. 39€ (bei Amazon)*
Bushbox Ultralight mit dem Tragia Spirituskocher als ultraleichter Campingkocher
Bushbox Ultralight mit dem Tragia Spirituskocher als ultraleichter Campingkocher

Multifuel-Campingkocher: Welchen Brennstoff braucht die Bushbox Ultralight?

Die Bushbox Ultralight gehört zu den Hobo-Kochern. Sie besteht aus mehreren Edelstahlblechen (Federstahl) die zu einem kleinen Campingkocher zusammengesteckt werden. Als Brennstoff können mehrere Energieträger verfeuert werden: Holz, Esbit und zusammen mit einem extra Sprituskocher auch Spiritus oder Alkohol.

Robust und trotzdem nur 60g Gewicht - Multifuelkocher Bushbox Ultralight
Robust und trotzdem nur 60g Gewicht – Multifuelkocher Bushbox Ultralight

Esbit in der Bushbox

Esbit ist ein Trockenbrennstoff. In Form von Brennstofftabletten kann wird er in eigenen kleinen Esbit-Kochern als Brennstoff genutzt. Esbit kann aber auch in der Bushbox Ultralight benutzt werden. Der Rost kann in drei unterschiedlichen Höhen in der Bushbox eingesteckt werden. So lässt sich der optimale Abstand zwischen Esbit und Topfunterseite anpassen. Ich persönlich nutze kein Esbit oder ähnliche Brennstoffe, da ich nicht unnötig Plastikmüll mit in die Natur schleppen möchten. Mein Test bezieht sich daher nur auf Holz und Spiritus.

Holz und Äste als Brennstoff

Die Bushbox Ultralight ist auch ein kleiner Not-Holzkocher. Mit kleine Holzstücke oder Zweige lässt sich in der Brennkammer des Kochers ein kleines Feuer machen. Durch eine kleine Öffnung werden sie in die Brennkammer gesteckt. Auf der Bushbox kann dann ein kleiner Topf oder eine Tasse gestellt werden und gleichzeitig kontinuierlich Holz nachgeworfen werden.

Bushbox als Holzkocher mit empfehlenswerten Windschutz, sonst passiert nicht viel
Bushbox als Holzkocher mit empfehlenswerten Windschutz, sonst passiert nicht viel

Bushbox Ultralight als idealer Kocherstand für einen Trangia Spirituskocher

Dies ist für mich die Königsdisziplin der kleinen Bushbox Ultralight. Zusammen mit dem Trangia Spirituskocher bildet sie eine super Einheit. Die Firma Bushcraft Essentials hat die Bushbox Ultralight direkt auf die Benutzung zusammen mit dem Trangia angepasst. Die ersten Version der Bushbox hatte nur eine kleine Öffnung, um Brennstoff in die Brennkammer zu werfen. Viele Outdoorbegeisterte haben die Bushbox benutzt und Verbesserungsmöglichkeiten gefunden. Daraufhin wurde die Öffnung so vergrößert, dass nun der Simmerring für den Trangia durch die Öffnung passt. So kann der Trangia Spiritusbrenner gelöscht oder runtergeregelt werden, ohne den Topf vom Topfstand zu nehmen.

Welche Vorteile hat die Bushbox Ultralight?

Klein und leicht

Die kleine Bushbox wiegt nur 60 Gramm (mit Bodenplatte 70g) und hat zusammengelegt ein Packmaß von nur 12 x 9 cm! Jedes Bleich ist nur 0,3mm dick – das ganze Bündel also nur 1,5mm dick. Das ist im Vergleich mit anderen Holzkocher schon ein Winzling. Deshalb ist er in meiner Feldküche auch immer dabei.

Mini-Kocher: klein und handlich - die Bushbox Ultralight passt auseinandergebaut in die flache Hand
Mini-Kocher: klein und handlich – die Bushbox Ultralight passt auseinandergebaut in die flache Hand

Zusammen mit einem kleinen Windschutz (13,5cm)* und einem Trangia ist er mein Kocher für einen schnellen Kaffee für die Pause. Der kleine Windschutz kann mit den 9 Lamellen den Kocher mit einem kleinen Topf komplett umschließen und passt trotzdem in die Nylon-Tasche von Bushcraft Essentials.

Bushbox Campingkocher, Windschutz und Ascheblech in einer Tasche
Bushbox Campingkocher, Windschutz und Ascheblech in einer Tasche

Es passt ein Trangia in die Bushbox

Wie schon geschrieben benutze ich die Bushbox mit einem Trangia. Es passen natürlich auch anderen kleine Spiriuskocher. Aber der Trangia ist halt immer noch das Maß aller Dinge in Sachen Spiritus.

Dreamteam: Trangia Spirituskocher und Bushbox Ultralight vereint
Dreamteam: Trangia Spirituskocher und Bushbox Ultralight vereint

Holzkocher für die Not

Wenn das Esbit alle ist und der Spiritus verschüttet ist geht immer noch Holz. Auch wenn es mühsam ist und lange dauert: diese Notoption kann die Bushbox Ultralight auch. Mit einem kleinen Esbit-Kocher wäre dies undenkbar.

Als Holzkocher funktioniert die Bushbox Ultralight auch - es braucht aber Deckel, Windschutz und Geduld
Als Holzkocher funktioniert die Bushbox Ultralight auch – es braucht aber Deckel, Windschutz und Geduld

Leicht zusammengebaut und fester Sitz

Die Bushbox besteht aus Edelstahl-Federblechen. Beim Zusammenbau des Kochers müssen sie leicht gebogen werden. Dadurch stehen sie unter Spannung und halten pressen sich in die endgültige Form der Bushbox. Komplett zusammengesteckt hält der Kocher fest zusammen. Kein Geklapper, kein Wackeln und alles passt.

Durch flexible Bleche leicht zusammengebaut

Der erste Zusammenbau ist der längste. Aber nach dem ersten Mal läuft es wie geschmiert. Das System erschließt sich von selbst. Es braucht eigentlich keine Anleitung. Notfalls gibt es jedoch viele Aufbauanleitungen als Video.

Welche Nachteile hat die Bushbox Ultralight?

Die Bushbox ist für einen Holzkocher zu klein

Also Holzkocher ist die Bushbox Ultralight wirklich nur ein Notkocher. Die Brennkammer ist sehr klein. Es kann sich nicht viel Glut bilden und es können nur wirklich kleine Zweige und Äste verbrannt werden. Aus diesem Grund muss auch ständig Brennholz nachgelegt werden. Einen halben Liter Wasser zum kochen zu bringen macht ganz schön Arbeit und dauert!

Mit der kleinen Brennkammer ist die Bushbox Ultralight nur bedingt als Holkocher sinnvoll
Mit der kleinen Brennkammer ist die Bushbox Ultralight nur bedingt als Holkocher sinnvoll

Deswegen habe ich auch den Windschutz mit dabei – ansonsten klappt es bei Wind fast gar nicht. Hier ist es mit anderen Holzkochern wie dem Lixada Falthobo (Testbericht) oder einem gleich einem richtigen Holzgaskocher (Testbericht und Langzeit-Test) viel einfacher. Aber in der Not kann man damit eben auch mit der Bushbox Wasser erwärmen – Spaß ist aber etwas anderes. Hier eignen sich eher die größeren Schwestern wie die Bushbox LF* oder die Bushbox XL*.

Lieferumfang ausbaufähig – Ascheblech und Nylontasche nur als Zubehör

Die Bushbox Ultralight wird leider ohne Ascheblech geliefert. Besonders bei der Benutzung der Bushbox mit Holz als Hobokocher ist das wichtig. Es schon den Boden und verhindert so notfalls einen unkontrolliertes Entzünden des Untergrunds. Gegen 5,40€ kann dies als Zubehör gekauft werden. Wer es nur zusammen mit dem Trangia verwendet kann darauf auch verzichten.

Mein Bushbox Ultralight Kit - Ascheblech, Windschutz und Nylon-Tasche gibt es nur als Zubehör
Mein Bushbox Ultralight Kit – Ascheblech, Windschutz und Nylon-Tasche gibt es nur als Zubehör

Ebenso eine robuste Tasche mit Klettverschluss gibt es für 8,70€* nur als Zubehör. Ich finde die Tasche besser als den kleinen Baumwollbeutel der mit jeder Bushbox Ultralight geliefert wird. In der größere Tasche passt auch mein kleiner Alu-Windschutz und ein Feuerzeug. Trotzdem passt die Tasche mit Bushbox, Windschutz und Feuerzeug in die Innentasche einer Jacke oder die Beintasche von einer Cargo-Hose.

Nicht für größere Töpfe geeignet

Für Becher und kleine Töpfe bis 1 Liter ist die Bushbox super stabil und hat einen guten Stand. Unter größeren Töpfen verschwindet die kleine Bushbox aber einfach. Dementsprechend kann das Kochen dann auch zu einer wackeligen Angelegenheit werden. Hier braucht es dann eine absolut gerade Unterlage für den Kocher wie zum Beispiel einen Tisch oder dergleichen.

Test-Fazit der Bushbox Ultralight – Taugt der Campingkocher?

Der Campingkocher wird von der Firma Bushcraft Essentials als vollwertiger Mehrstoffkocher verkauft. Nach meinem Test kann ich dem nur teilweise zustimmen. Es ist definitiv ein vollwertiger Kocherstand für einen Spirituskocher wie mit dem Trangia. Es ist vielleicht auch ein guter Esbit-Kocher, auf jeden Fall besser als die Esbit-Notkocher. Aber als vollwertigen Holzkocher würde ich ihn nicht benutzen. Die Brennkammer ist einfach zu klein und entwickelt dadurch nicht genügend Hitze. Besonders bei Wind oder kalter Witterung ist man da ohne Windschutz und Topfdeckel aufgeschmissen. Wasser erwärmen geht, richtig Kochen ist jedoch sehr mühsam. Was Holz als Brennstoff angeht ist die Bushbox nur ein Notkocher, wenn kein anderer Kocher greifbar ist.

Meine Ausrüstung für den Test:

Wo die Bushbox klar ihre Vorteile hat ist das geringe Gewicht, die Größe und das Zusammenspiel mit einem Trangia Spirituskocher. Ich benutze die Bushbox Ultralight für Tagestouren oder eine Übernachtung allein oder maximal für eine zweite Person für Gerichte ohne langes Kochen. Der Campingkocher ist super als Ultralight-Kombination mit dem Trangia anstelle des kompletten Trangia-25-Sets. Für Solo-Touren ist mir sonst der Trangia-Windschutz und die Trangia-Töpfe zu schwer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.